[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Gabriele Gerber-Weichelt.

Manifest zur Europawahl :

 

GB Wahlen zum Unterhaus :

Europa

David Cameron hat es geschafft! Er darf nun allein regieren, die euroskeptische Partei  UKIP ist aus dem Rennen. Gleichwohl stehen Cameron große Herausforderungen bevor, da er ja noch genug Euroskeptiker in der eigenen Partei hat. Insgeheim weis doch jeder, der halbwegs bei Verstand ist, das ein EU- Austritt Großbritanniens für die Wirtschaft katastrophale Folgen hätte. Nach zwei Weltkriegen  und Finanzkrisen haben viele noch nicht begriffen, das die Volkswirtschaften Europas eng miteinander verwoben sind. Zudem ist die Gesellschaft Großbritanniens tief gespalten und die Kräfte für eine stärkere Föderalisierung nehmen zu . Überhaupt wird das Konstrukt des "europäischen Nationalstaat" unter Druck geraten. Nationalstaaten sind keine von Gott gegebenen Gebilde, sondern machtpolitische Konstrukte, die auch keine ethnische Begründung haben.Die europäischen Regionen werden an Bedeutung gewinnen. Die EU ist schon sooft "untergegangen" und hat bisher die Krisen überstanden . Europa ist stabiler als man denkt! 

 
 

- Zum Seitenanfang.